Iomega ix2-200 Cloud Edition – Energiesparmodus geht nun doch!

Lange hat es mich geärgert und endlich geht es! Dank einem Hinweis wie man SSH aktivieren kann und was man dann via SSH setzen muss! So gehts:

1. Am NAS anmelden und dann alles in der Adressleiste löschen das nur noch folgendes dasteht: http://NAME_DES_NAS

2. Hier hängen wir nun folgendes an „/diagnostics.html“, sprich sieht dann so aus http://NAME_DES_NAS/diagnostics.html

3. Es erscheint eine Seite mit Namen „Supportdiagnose“. Hier kann man den SSH Zugang aktivieren!

 

 

 

 

 

4. Zugriff via SSH mittels z.B. PuTTy. Anmeldung wäre mit dem Benutzer „root“ und einem 2-teiligem Kennwort. Der erste Teil ist „soho“ und der zweite Teil das Kennwort von eurem Benutzer „admin“. Lautet das Kennwort also z.B. „hanswurst“ dann beim Passwort hier „sohohanswurst“ eintippen. Voila, drin!

5. Jetzt aktivieren wir endlich den Standby-Mode der Platten wie folgt (entspricht 15min):

Befehl für Platte 1:
hdparm -S 180 /dev/sda

Befehl für Platte 2:
hdparm -S 180 /dev/sdb

Nachdem beide Befehle mit folgender Ausgabe quittiert wurden ist es endlich aktiv:

/dev/sda:
setting standby to 180 (15 minutes)

Getestet übrigens mit der momentan aktuellen Firmware 3.2.3.9273 2012-01-03 14:34

Netgear Powerline Promotion

Huch das ging aber schnell. Nach Registrierung am letzten Sonntag kam das hier per Mail:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Powerline Promotion .

Wir führen Ihre Registrierung unter der Nummer 08154711 (v.d.R.g.). Es folgt nun die Prüfung Ihres Kaufbelegs. Sollten Sie von uns nichts mehr hören, erhalten Sie Ihren Adapter automatisch nach einer Bearbeitungszeit von ca. 2 Wochen zugestellt.

Mit freundlichem Gruß

Das NETGEAR-Team

Und was brachte gestern der Postbote? Meinen kostenloses 3 Adapter. Respekt und Danke Netgear für die Promotion. Ordentlich Kohle dadurch gespart. :daumen:

Tschüss WLAN, Welcome Powerline

Da mein Neuer die alte Netgear WG311 PCI Karte bzw. den Treiber nur „frisst“ wenn Windows 7 mit dem Tool „Driver Signature Enforcement Overrider 1.3b“ ensprechend gefüttert wird und mich das genervt hat, dass jetzt auf dem Desktop unten rechts immer das Wörtchen „Testversion“ prangt, wurde kurzerhand auf Powerline umgestellt.

Feine Sache. Reinstecken, Security Buttons an den Teilen drücken und voila. Schicke Powerline 200MBit (wobei der Ethernet Port an den Dingern eh nur 100MBit kann!!!) für grad mal 89 Euronen. Das feine bei den Teilen ist das Netgear bis Ende des Jahres bei Registrierung über diese Seite noch einen 3. Adapter gratis dazugibt…wenn auch ohne die Steckdose. Kostet immerhin auch rund 38 Euro wenn man ihn noch dazukaufen würde. 3 Stück zum Preis von einem (so circa jedenfalls). Nehmen wir doch gerne
😉

Das neue „Kraftwerk“

Tja und so sieht es dann Live aus.

Mehr oder weniger zu sehen sind:
Case: Chieftech CS-601 mit Schalldämmung (rundrum inkl. Fronttür)
Netzteil: ATX Xilence Power Modular Serie 750Watt REV 3
Mainboard: Gigabyte GA-870A-UD3
CPU: AMD Phenom II X6 1055T
CPU Kühler: Scythe Mugen 2 Rev B CPU Kühler
RAM: 2x2048MB G.Skill Ripjaws DDR3-1333 CL7 Kit
Grafik: 1GB Palit GeForce GTX 460 Sonic Platinum GDDR5 PCIe
HDD: 1TB Samsung SpinPoint F3
Brenner: Samsung SATA mit Lightscribe
Lüfter: 3x Noiseblocker BlackSilent 80mm Lüfter mit ca. 10dbA
HDD Wechselrahmen: Fantec MR-35SATA

Am HDD Rahmen hab ich dann gestern noch den Lüfter gegen einen Scythe Mini Kaze 40 mm Silent Lüfter mit 14dbA getauscht. Solang die Grafikkarte nichts zu tun hat ist jetzt nur wenn man daneben steht ein sehr sehr leises surren zu hören.
:finn:

Nach 8 Jahren endlich mal ein Neuer

Und der wird dann wahrscheinlich so ausgestattet sein (im guten alten, komplett mit Schalldämpfmatten verkleideten Chieftec Tower):
Gigabyte GA-870A-UD3 (AM3 Sockel)
AMD Phenom II X6 1055T (Hexcore CPU)
Scythe Mugen 2 Rev B CPU Kühler
4GB G.Skill Ripjaws DDR3 RAM
1GB Palit GeForce GTX 460 Sonic Platinum
750W Xilence Power Modular Series Netzteil
1TB Samsung F3 HDD
4x Noiseblocker BlackSilent 80mm Lüfter mit ca. 10db(A)
SATA HDD Wechselrahmen und SATA DVD Brenner

Löst dann diesen Dinosaurier ab:
ASUS A7N8X Deluxe mit Athlon XP 2500+ (Barton) @2GHz
1GB Corsair DDR400
MSI GeForce 6600GT (AGP)
120GB und 200GB Seagate SATA Platten
DVD-ROM und CDRW Laufwerk

Endlich mal wieder Power unterm Arsch… :finn:

Ach und übrigens…Happy Sysadmin Day dadraussen!